Meine ersten Versuche…

…wieder spazieren zu gehen…

Gestern bin ich einfach mal weit weg von der Osterwiese ein bisschen spazieren gegangen und sah dann überall rot (für ein Jutta’s Projekt) und Zahlen (für mayn eigenes Fotoprojekt) und Herzen (für Frau Waldspecht) und Dinge, die andere gar nicht beachten mögen (Beate’s filigranes Projekt) und spürte,…hin, tief in mich rein.

Ich lebte ein wenig in eine Antwort einer wertvollen Frage rein. 📝 (Gedicht von Rilke „Über die Geduld„)

Wisst ihr noch, es gab mal so ein Projekt mit Himmelsbilder am Montag oder Dienstag…?

Ich hab aufgehört zu fotografieren 📷 (nach dem Umzug von München nach Bremen 🐴🐺🐱🐔 war erst mal das vorläufige Ankommen angesagt) und so fing ich an, jeden Tag eine Momentaufnahme 🎞 auf meinem Blog zu stellen (um mich selbst zu motivieren) und ich glaube Tilda fragte mich, ob ich das jeden Tag jetzt machen werde…

Jetzt ist es allmählich so, dass es mehr Bilder pro Tag auf dem Blog gibt,

als nur diese eine Momentaufnahme.

Ich freue mich drüber.

Ich wandere wieder durch die Blogs und lass mich von den Eindrücken verwöhnen, verliebe mich in Foto-Spaziergänge und Erzählungen aus dem Alltag.

Bloggen ist gut, tut gut. 😉

Und dennoch wird es so sein, dass mein Atelier 🎨 und mein Leben in der realen Wert einen viel größeren Stellenwert hat.

Is eh klar. 😉

image

…und dann

image
mal zu
einer
Collage
zusammengefasst….

image

Advertisements