Danke

… an einem sehr verantwortungsbewussten Mitarbeiters eines Drogeriemarktes.

Es konnte ein Mann gefasst werden, der Kinderfotos ausdruckte, von Kindern, die nur leicht bekleidet waren.

Ganz ehrlich, ich bin immer wieder  entsetzt,  wenn ich Kinderfotos auf Blogs sehe. Einen Blog zu betreiben, bedeutet ein Impressum haben zu müssen. Und eine Emailadresse zu verfolgen ist für Pädophile eine Leichtigkeit. Schnell ist die Adresse gefunden des Blogautors…

„Es passiert bestimmt nicht bei mir.“ …so klingt manche Aussage, wenn ich  auf manchen Blogs darauf aufmerksam mache.

Auch, wenn es nicht bei dir passiert, es geschieht immer wieder, dass Kinder plötzlich verschwinden…

Es gibt Aktionen, wie „Achte darauf, was dein Kind im Internet postet.“ Dieses gilt nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene… Achtet auf eure Kinder, wenn ihr sie im Internet postet.

Ich, als Erzieherin, würde mich strafbar machen, wenn ich Fotos von Kindern ins Netz stelle, oder via WhatsApp verschicke. Eltern, die ihre Kinder bei uns eingewöhnen, wird es untersagt, dass sie ihr Kind dabei mit ihrem Handy filmen oder fotografieren.

Ich wäre dafür, dass auch andere dafür rechtlich belangt werden, die ihre Kinder, egal leicht bekleidet oder mit Schneeanzug, im Internet zeigen.

Advertisements

Wie alt mag das Kind sein….

…nicht älter, als zehn oder elf…und es bleibt abrupt stehen und drückt auf ihrem Handy rum. Welch traurige Kindheit an einem Sommertag in den Ferien….

Die Mutter steht nah von dem Kind entfernt im Schatten mit dem gleichen Blick aufs Handy….

346. Momentaufnahme – 03. August 2016

346. Momentaufnahme – 03. August 2016