Dankeschöööööööööön

…ich sage Danke für die virtuellen Umarmungen, die gut tun…

Gestern war ich irgendwie traurig und verzweifelt wegen meinem Knie, das am 1. Dez. 2016 operiert wurde.

Es gewöhnt sich nicht an die Tatsache, dass ich nun mal von ganzem Herzen Erzieherin in der Krippe bin…

Aber heute ist ein neuer Tag, die Sonne blinzelt durch die Wolken und mein Regal ist da. Es kann nur besser werden.

😊

 

© Julie May – 655. Momentaufnahme – 10. Juni 2017

Mein Kalender fragte mich heute…

© Julie May – 508. Momentaufnahme – Freitag, der 13. Januar 2017

© Julie May – 508. Momentaufnahme – Freitag, der 13. Januar 2017

…und ich antworte…

  1. meine Schiene fristet ab sofort ihr Dasein und wartet jetzt auf ihren Einsatz in ein zwei Jahren beim rechten Knie
  2. ich darf offiziell ohne dem Ding laufen, zuhause auch weiterhin ohne Krücken (also klitzekleine kurzen Strecken)
  3. ich darf endlich wieder duuuuuuuuuuuuuuuuuuschen und hab bei Amazon Anti-Rutsch-Aufkleber für die Duschwanne bestellt
  4. ich darf oooooooooooohne Schiene schlafen,…sorry, wie geil ist das denn?!
  5. und keine abendlichen Spritzen mehr….juhu…
  6. ich strebe die Wiederingliederung Mitte Februar an
  7. es scheint die Sooooooooooooooonne
  8. und taut den Schnee wieder weg, der eigentlich in der Sonne schön glitzert
  9. ich durfte heute mit zwei tollen Taxifahrerern fahren und der, der mich heimbrachte, war plattdütsch, ich liebe diese Sprache (er bestand darauf, dass es kein Diakekt ist, sondern eine Sprache)
  10. meine Zuversicht kommt zurück
  11. ich danke Gott von Herzen, dass er da ist und mir vertraut und ich ihm vertrauen kann
  12. es ist schön, dass es mich gibt…

Und was ist heute dein schönstes Geschenk?