Ein schönes Wochenende für euch…

…mit einem Bild aus dem Jahr 2014…

Foto-© Julie May – 963. Momentaufnahme für den 13. April 2018 vom 31. Dezember 2014

 

Advertisements

Ein melancholischer Tag

Die Aposteln waren nach der Kreuzigung Jesu irgendwie in sich versteinert, verängstigt und traurig. Es war für sie so unfassbar, dass dies geschehen konnte. 

Für mich ist es ein Tag, der eher ruhig ist. Es ist ein Ankommen nach langer Fastenzeit. Ich weiß, was mich erwartet. Ein Osterfest, Jesu ist auferstanden. Dieses Glück durften die Jünger erst am nächsten Tag erleben. 

Vielleicht kann man erst fröhlich, so richtig glücklich sein, wenn man zuvor einfach genug getrauert hat…

Foto – © Julie May – 950. Momentaufnahme – 31. März 2018

 

Mitbringsel „Steine“

Ich hab mir für heute überlegt, dass ich gerne wissen möchte, warum auf jüdischen Grabsteinen manchmal Steine liegen.

Früher, in der Wüste, konnten sich die Menschen keinen Grabstein leisten, so bekam der Verstorbene Steine auf sein Grab, sodass man dieses auch wieder findet. Zudem verhinderten die Steine, dass Tiere die Leichen ausgraben. So brachten Trauergäste einfach einen Stein mit zu der Beerdigung. Und diese Tradition blieb. 

Deswegen finden sich auf so manchen jüdischen Grabsteinen Steine. Es ist ein Mitbringsel aus uralter Zeit, ein Geschenk, … ich finde das wunderschön. 

Foto – © Julie May – 949. Momentaufnahme – 30. März 2018