Meine positiven Glaubenssätze

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

So sehen meine hart erarbeiteten Sätze aus:

– Es ist 2020. Ich bin in Sicherheit.
– Ich habe das Recht, gut für mich zu sorgen.
– Ich mag mich und es ist schön, dass es mich gibt.
– Zum Glück gibt es mich.
– Ich sage ja und nehme es zurück, wenn es nicht passt.
– Ich bin ein Wunder.
– Ich lächle, wenn mir danach zumute ist.
– Ich bin – Wir sind in Sicherheit.
– Es darf mir gut gehen.
– Ich beschenke mich.
– Ich lebe im Hier und Jetzt.
– Ich gebe nicht auf, ich lebe.
– Ich darf stören.
– Gott liebt mich und beschützt mich.
– Ich habe das Recht, nein zu sagen.
– Ich brauch keine Schuldgefühle zu haben.
– Ich habe einen liebenswerten Charme.
– Ich brauche keine Schuldgefühle haben, weil das was ich sage, tue oder denke, anziehe oder aussehe, einem anderen nicht gefällt
– Ich darf ansprechen, wenn mich etwas verunsichert oder irritiert.
– Ich sammle Glücksmomente.
– Ich bin eine liebenswerte gefühlvolle Menschin.
– Meine Seele darf schier zerspringen vor Glück.
– Ich darf Gefühle zeigen.
– Ich habe das Recht zu weinen, wenn mir danach ist.
– Ich bin ein Stehaufweibchen.
– Ich darf mir Hilfe holen.
– Ich habe das Recht, so zu sein, wie ich bin.
– Ich habe das Recht, es anderen mitzuteilen, wenn mich ihr Verhalten irritiert, verunsichert oder beunruhigt.
– Ich bin gewollt, geliebt…ich bin am Leben, nicht ohne Grund.
– Ich darf traurig sein.
– Es ist 2020, Ich wohne in Bremen und bin in Sicherheit.

6 Gedanken zu “Meine positiven Glaubenssätze

    • Es sind keine Wünsche… es sind Glaubenssätze.
      Und das Lächeln steht nicht dabei, weil ich das bereits
      von alleine, ohne, dass ich es mir vorlesen muss, mache.
      Danke und bleib gesund.

  1. Liebe Julie,
    so viele wundervolle, positive, hoffnungsvolle Glaubenssätze.
    Persönliche Freiheiten voll und ganz auskosten? Geht das wirklich oder bleibt doch einiges nur ein schöner Wunsch?
    In Abwandlung berühmter Worte:
    „Die Sätze lese ich wohl, allein mir fehlt der Glaube….“ aber allein das Bewusst machen dieser Möglichkeiten befreit!
    Hab einen feinen Sonntag und bleib gesund
    herzlichst moni

    • Hallo, liebe moni,

      Wenn du sie als ‚Freiheiten‘ erlebst, gehe ich dann mit recht in der Annahme, dass auch du Glaubenssätze beherbergst in dir, die dich einschränken?

      Ja, es funktioniert… und es tut gut. Ich nehme mir das Recht und es ist gut so.

      Danke für deine Gedanken und Wünsche und bleib bitte auch du gesund!

      Herzliche Grüße…
      Julie

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärt ihr Euch mit der Speicherung und Verarbeitung eurer Daten durch meine Website einverstanden.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.